Reemers – Upgrade your content Reemers Logo Banner Zur Startseite

Navigation:

Unsere Fachvorträge in Halle 4.2 am Stand L75Buchmesse Logo

Alle Veranstaltungen finden Sie hier:
Digital Publishing Trends revisited

Gastvortrag von Dr. Harald Henzler (smart digits) und Fabian Kern (digital publishing competence)

Jahr um Jahr dreht sich der Markt im digitalen Publizieren noch einmal wieder auf neue Weise. Und oft ist es schwer zu erkennen, welche Rahmenbedingungen länger gelten und was die Eintagsfliegen unter den Hypes und Buzzwords sind. Welche zentralen Trends hat das aktuelle Jahr gebracht? Welche Modelle sind bemerkenswert für das digitale Publizieren? Harald Henzler und Fabian Kern präsentieren die zentralen Entwicklungen im Überblick.

The other way round – vom digitalen Angebot zum personalisierten Druck

Fachinformation individuell und bedarfsgerecht zusammenstellen und mit PoD ab Auflage 1 drucken

Ob digital oder Print: Fachinformation muss möglichst vollständig daherkommen. Entsprechend umfangreich sind die digitalen und gedruckten Verlagsangebote. Doch es gibt auch Nutzungssituationen, in denen geordnete Auszüge aus dem großen Content Pool praktikabler für den Nutzer sind: z.B. in der Aus- und Weiterbildung oder der Spezialisierung auf bestimmte Fachbereiche. LookUP! (White Label Digitallösung) und SDK (Print-on-Demand Spezialist) zeigen, wie aus einem digitalen Angebot via PoD-Schnittstelle ein individuelles Printprodukt ab Auflage 1 wird. Für den Verlag bietet sich eine einfache Möglichkeit der Zweitverwertung – z.B. für die Zielgruppe Bildungsanbieter. Der Nutzer erhält und bezahlt nur das, was er wirklich braucht.

HTML5 statt PDF – zeitgemäßes Digital Publishing

Wie Sie aus beliebigen Formaten responsiven HTML-Content erzeugen.

Die Zugriffe über mobile Endgeräte auf digitale Inhalte steigen täglich. Verlage sind darauf angewiesen, digitalen Content mobil, aber vor allem zeitgemäß und somit nutzerfreundlich bereitzustellen. Nutzer erwarten heute mehr, als ein A4-Print-PDF auf einem Smartphone lesen zu können. Die im August durch TNS Infratest veröffentlichte Pressemeldung zeigt: 85 Prozent der 14- bis 69-Jährigen nutzen ein Smartphone, 83 Prozent einen PC oder Laptop. Somit gewinnen mobile Angebote weiter an Bedeutung und agieren häufig schon jetzt auf Augenhöhe mit der stationären Website. Anhand von Kundenprojekten auf Basis von mobio zeigen wir Ihnen, wie Mobile Publishing als integraler Bestandteil des Workflows funktioniert.

Digitale Sprachassistenten – Alexa und Siri als beste Freundinnen

Die Veränderung der Mensch-Maschine-Interaktion, Gastvortrag von Steffen Meier (digital publishing report)

Sie spielen Musik von Streamingdiensten, beantworten Fragen zum Wetter oder managen die Suche im Web. Sie heißen Alexa, Cortana oder Siri. Das „Internet of Voice“ als Bestandteil vieler IoT-Anwendungen ermöglicht inzwischen die Steuerung vieler Smart-Home-Anwendungen. Findige Entwickler bauen Software zu vielfältigen Anwendungsfällen. Von echter künstlicher Intelligenz sind sie aktuell noch (!) ein gutes Stück entfernt. Klar ist aber: Abseits aller aktuellen Buzzwords hat das „Internet of Voice“ das Potenzial, unser alltägliches Leben ebenso zu verändern wie einst das Smartphone. Wird diese Entwicklung Text in der Kommunikation verdrängen oder steuern wir auf ein Hal-9000-Desaster zu? Steffen Meier zeigt den aktuellen Stand der Technologie und zukünftige Anwendungsszenarien auf.